Schulprogramm

 

Das vorliegende Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz der Gallbergschule am 30.10.2013 beschlossen.

Die Gallbergschule sieht sich als Schule für Kinder aller Begabungen. Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, ist es immer wieder nötig, die Rahmenbedingungen, die dies ermöglichen sollen, zu überprüfen. Dies spiegelt sich in unserem Schulprogramm, welches wir als Arbeitsprogramm für die nächsten zwei Jahre sehen, wieder.

  • Evaluation der Fauchcurricular, insbesondere der Anforderungsniveaus für den Mittleren Abschluss und den Übergang zur gymnasialen Oberstufe
  • Formulieren der Minimalanforderungen in den Fächern in Abstimmung mit den Kompetenzrastern zur Erreichung der jeweiligen Klassenziele
  • Ergänzung und Überarbeitung der WPU-Curricular  (Form der Leistungsnachweise, Binnendifferenzierung, Zugangskriterien)
  • Erarbeitung von Entscheidungskriterien für die Bildungsgangzuordnung am Ende der 8. Klasse
  • „Durchgängige Sprachbildung“ als Grundprinzip jeglichen Unterrichts verankern
  • Umgestaltung eines Schulhofteils