Sachkompetenz

 

Trainingsclubs

In der Mittagspause bietet die Gallbergschule an verschiedenen Wochentagen in den Kernfächern (Deutsch, Mathe, Englisch, und nach Bedarf auch in Nawi und Weltkunde) zusätzliche Unterrichtszeit von jeweils 30 Minuten an. Die Nutzung des Angebotes ist freiwillig. Dieses Angebot richtet sich sowohl an SuS, die sich mit dem jeweiligen Unterrichtsthema über den Unterricht hinausgehend beschäftigen möchten, als auch an jene, die eine zusätzliche Hilfestellung erbitten. In besonderen Fällen kann mit Rücksprache des Elternhauses auch eine verpflichtende Teilnahme vereinbart werden.

Lernpläne

Trotz der Tatsache, dass alle SuS von den Lehrkräften im Lern- und Entwicklungsprozess intensiv begleitet werden, ergibt sich die Notwendigkeit, für SuS mit Unterstützungsbedarf Lernpläne zu formulieren. Lernpläne werden an der Gallbergschule sowohl zum Fördern als auch zum Fordern eingesetzt.

Verstärkung durch Gymnasiallehrkräfte

Regelmäßig wird der Unterricht der Gallbergschule durch eine Gymnasiallehrkraft unterstützt.

Binnendifferenzierung

Um unsere SuS möglichst optimal fördern und fordern zu können, sehen wir die innere Differenzierung als grundlegendes Prinzip. Dabei geht es nicht nur um die Differenzierung von Lerninhalten und –zielen, sondern auch der von Methoden und Sozialformen. Nach der allgemeinen Einführung eines Lerninhalts, arbeiten die SuS anhand von Kompetenzrastern, einem Unterrichtsinstrument, dass mit einem Arbeitsplan vergleichbar ist. Hier werden die vier Kompetenzbereiche (Sach-, Selbst-, Methoden- und Sozialkompetenz) den fünf verschiedenen Stufen „Wissen“, „verstehen“, „anwenden“, „analysieren“ und „reflektieren“ zugeordnet. Dahinter verbirgt sich eine mehrfach differenzierte Lernlandschaft. Eine äußere Differenzierung erfolgt zum gegenwärtigen Zeitpunkt im 8. Jahrgang im Fach Mathematik.

Kompetenzorientierte Leistungsrückmeldung

Grundsätzlich werden an der Gallbergschule mündliche und schriftliche Leistungen bewertet. Zu den schriftlichen Leistungen zählen neben den Klassenarbeiten auch Langzeitaufgaben, wie z. B. das Anfertigen von Lesetagebüchern, Lerntagebüchern und Portfolios. Mündliche Leistungen erbringen die SuS z.B. durch mündliche Mitarbeit im Unterricht, Hausaufgaben, Tests, Referate etc.
Die Gallbergschule meldet den SuS ihre erreichten fachlichen Kompetenzen mithilfe von Kompetenzrastern zurück. Kompetenzraster werden auf der Grundlage der schulinternen Fachcurricula von den Lehrkräften entwickelt und sollen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern Aufschluss über die individuelle Leistungsentwicklung geben. Diese Art der Leistungsbewertung dient neben dem Erkennen und Beschreiben der Schülerkompetenzen auch der Motivation der Schüler, durch eine positive Rückmeldung bezüglich ihrer Fähigkeiten, bessere Leistungen zu erzielen. Unser Fokus liegt darauf, individuelle Stärken der SuS hervorzuheben und ihnen Ziele für ihr weiteres Lernen aufzuzeigen.
Unser Kompetenzraster ist wie folgt aufgebaut: Die geforderten Leistungen sind in einzelnen Stufen beschrieben, die in ihrem Anforderungsniveau aufeinander aufbauen. Im Allgemeinen stehen die einzelnen Stufen für: Stufe 1 – wissen, Stufe 2 – verstehen, Stufe 3 – anwenden, Stufe 4 – analysieren und Stufe 5 – reflektieren. In einigen Fächern wird dabei zwischen Grundkompetenz und erweiterter Kompetenz unterschieden. Darüber hinaus geben unsere Kompetenzraster eine individuelle Auskunft über Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenz.
Ab der Klassenstufe 8 nutzen wir während des Schuljahrs neben dem Kompetenzraster auch erstmalig wieder Noten für die Leistungsrückmeldung. Hierfür nutzen wir eine Übertragungsskala.


Die Zeugnisse für die Jahrgangsstufe 5 bis 7 dokumentieren die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler im Sinne der Bildungsstandards und Lehrpläne. Die fachlichen Kompetenzen werden bezüglich der Unterrichtsinhalte differenziert bewertet. Die Zeugnisse für die Jahrgangsstufe 8 bis10 werden ebenfalls als tabellarischer Bericht erfasst und enthalten Noten mit dem Hinweis auf den zu erwartenden Bildungsabschluss. Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen werden anhand ihres individuellen Lernzuwachses beurteilt. Unsere Entscheidung für eine Notengebung ab Klasse 8 ergibt sich aus unserer intensiven Zusammenarbeit mit handwerklichen Betrieben in und um Schleswig. Die Betriebe erhalten durch erteilte Noten einen besseren Leistungsüberblick in Bewerbungen um Praktika und Ausbildungsplätze.

Doppelbesetzung

Die Seite befindet sich im Aufbau

Hausaufgabenbetreuung

Die Gallbergschule bietet täglich für alle SuS eine kostenlose Hausaufgabenbetreuung durch SuS der 9. und 10. Jahrgangsstufe an.

DaZ – Deutsch als Zweitsprache

DaZ-Unterricht (Deutsch als Zweitsprache) wird an unsererSchule von dafür ausgebildeten Lehrkräften unterrichtet. Der Unterricht richtet an SuS mit Migrationshintergrund um ihre Deutschkenntnisse auszubauen, damit sie erfolgreich am Unterricht teilnehmen können.

LRS

Den förmlich anerkannten Legasthenikern wird eine regelmäßige Unterstützung durch Lese- und Schreibförderung angeboten.

Biss | NZL

Seit Februar 2014 sind wir Projektschule für BISS (Bildung durch Sprache und Schrift) ist ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt verschiedener Bundesministerien. An unserer Schule werden die eingeführten Angebote zur Leseförderung im Hinblick auf ihre Wirksamkeit und Effizienz überprüft und weiterentwickelt. Im Rahmen von NZL („Niemanden zurück lassen“) nehmen wir an dem Projekt „Lesen macht stark“ zur Stärkung der Lesekompetenz teil.<